Der App-Markt boomt

©iStockphoto.com/scanrail

Der Markt für spezielle Smartphone- und Tabletanwendungen wächst rasant, Anbieter erzielen weltweit hohe Umsätze. Der Branchenverband BITKOM schätzt, dass in diesem Jahr allein in Deutschland etwa 3,4 Milliarden Apps heruntergeladen und 717 Mio. Euro Umsatz mit mobilen Anwendungen erzielt werden. Das bedeutet einen Anstieg um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bei Apps, die kostenlos zum Download bereitstehen, resultieren die Gewinne aus Werbeanzeigen oder kostenpflichtigen Zusatzservices. Die Bereitschaft für Apps zu zahlen steigt. Das zeigt auch eine Umfrage von infoMantis: 90 Prozent der Befragten sind generell dazu bereit, für Apps zu bezahlen. Allerdings überwiegend nur für den einmaligen Download. Nur 54 Prozent würden in kostenpflichtige Zusatzfunktionen investieren, ein App-Abonnement würden nur 30 Prozent in Erwägung ziehen.

WhatsApp ist einer NuPEx-Erhebung zufolge unangefochten die beliebteste Smartphone-Anwendung der Deutschen, gefolgt von der Kontakte-App, der Internetbrowser-Anwendung und der Facebook-App. Pro Jahresquartal nutzt ein Smartphone User durchschnittlich ca. 49.5 unterschiedliche Apps.

Bildnachweis: ©iStockphoto.com/scanrail

zurück zur Übersicht