Erfahre, was uns
 und die Branche bewegt

E-Mail-Kommunikation weiterhin im Aufwind

©iStockphoto.com/proxyminder

Aktuelle Zahlen zeigen: 97 Prozent aller deutschen Internetnutzer kommunizieren per E-Mail, die Mehrheit davon täglich. Damit gehört die E-Mail zu den bedeutendsten Kommunikationswegen überhaupt – und die Zahl der E-Mail-Nutzer stagniert nicht, sie nimmt weiter zu.

Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in seiner kürzlich veröffentlichten Studie E-Mail-Monitor. Im Bereich E-Mail-Nutzung liegt Deutschland über dem europäischen Durchschnitt. Allein in den vergangenen vier Jahren hat der Anteil von Personen, die mindestens einmal im Monat per Mail kommunizieren, um 25% zugenommen.

In der direkten B2C-Geschäftskommunikation spielt die E-Mail nach wie vor die größte Rolle. Die E-Mail ist für Unternehmen die erste Wahl, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Dementsprechend postitiv entwickeln sich die Kennzahlen von E-Mail-Kampagnen: Im dritte Quartal 2012 konnten die Zustellungs-, Öffnungs- und Klickrate zunehmen – sowohl im Vergleich zum vorangegangenen Quartal als auch zum entsprechenden Vorjahresquartal!

Eine Entwicklung wird dabei ganz deutlich: Während die E-Mail anfangs überwiegend zur Neukundengewinnung eingesetzt wurde, nutzen Unternehmen sie heute zunehmend zur Bestandskundenpflege und Kundenbindung. Die Optimierung der E-Mail-Kommunikation, beispielsweise durch Personalisierung und zielgruppenspezifische Inhalte wird daher in Zukunft eine noch größere Rolle spielen als bisher.

Bildnachweis: ©iStockphoto.com/proxyminder

zurück zur Übersicht