Erfahre, was uns
 und die Branche bewegt

8. Dezember: Umsatzstärkster Tag im Weihnachts-E-Commerce

©iStockphoto.com/gchutka

Am 8. Dezember werden im Online-Weihnachtsgeschäft so viele Umsätze erzielt wie an keinem anderen Tag der Saison. Das prophezeit der Adobe Online Holiday Shopping Forecast.

An diesem Tag investiert jeder Deutsche im Durchschnitt 5,41 Euro in Geschenke und Weihnachtsartikel, das ergibt einen Gesamtumsatz von ca. 438 Millionen Euro. Den Anfang des Weihnachtsgeschäftes datiert der Bericht auf den 11. November. In den USA werden die meisten Umsätze mit insgesamt 2,04 Milliarden Euro am 1. Dezember erwartet!

Deutlich zunehmen wird der Anteil an mobilen Weihnachtseinkäufen. Für Deutschland wird ein Anstieg von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr erwartet. Dänemark ist mit einem Wachstum von 56 Prozent Spitzenreiter was Weihnachts-Shopping über Smartphone, Tablet und Co. angeht.
Weitere Details zur Vorhersage finden Sie hier.

Was heißt das für Online Shops und Online-Händler? Zum Umsatzhöhepunkt sollten alle wichtigen Marketingmaßnahmen gestartet sein. Wer auf Online-Werbung – z.B. Newsletter-Kampagnen - setzt, sollte diese auch für mobile Endgeräte optimieren, damit Kaufvorgänge nicht abgebrochen werden.

zurück zur Übersicht